builderall

Tipps für eine bessere Nachtruhe

 

Ernährung und Sport sind wichtige Komponenten eines gesunden Lebensstils. Noch wichtiger ist der Schlaf.

Die notwendige Schlafmenge variiert von einer Person zur anderen, Experten empfehlen für Erwachsene jede Nacht mindestens 7 bis 8 Stunden Schlaf. Es gibt viele Faktoren, wie gut wir schlafen z.B. 24/7 pro Tag Zugriff auf Technologie oder unregelmäßige Arbeitszeiten, Qualität und Materialien der Matratzen, Bettwäsche, Bettdecken und Kissen sowie Alkohol, Koffein und Nikotingenuss.


Der Schlaf ist oft das erste, was wir vernachlässigen, um den Anforderungen unserer ausgelasteten Terminpläne zu erfüllen. Schlaf ist wichtig, weil er von Natur aus körperlich und geistig heilt und er es unserem Körper ermöglicht, sich vom Stress des Alltags zu erholen, wieder aufzutanken und sich neu zu konzentrieren.


Wenn wir unserem Körper den Schlaf vorenthalten, entstehen viele Gesundheitsrisiken und alle Organsysteme im Körper werden belastet. Schlafmangel beeinträchtigt unsere Fähigkeit ein gesundes Gewicht beizubehalten, es beeinflusst wie wir uns fühlen, lernen und uns verhalten und hat negative Auswirkung auf das Herzkreislaufsystem und das Wohlsein

Je weniger wir schlafen, desto weniger Möglichkeiten hat unser Körper sich zu erholen und auf den nächsten Tag vorzubereiten, was unsere Lebensqualität allgemein reduziert.

Das Leben präsentiert natürlich immer Hindernisse, die wir nicht kontrollieren können. Jede dieser Situation wird zweifelsohne unseren Schlaf beeinflussen. Wir müssen uns jedoch darauf konzentrieren was wir kontrollieren können.


Es gibt viele verschiedene Tipps und Techniken, mit deren Unterstützung wir gut schlafen können


1.) Gut essen und eine gesunde Bewegungsroutine befolgen

Die Zunahme von Kohlenhydraten vor dem Schlafengehen hat zur Folge, dass die Muskeln mit Glukose überschwemmt werden, was zu unfreiwilligen Muskelbewegungen während des Schlafs führt und unsere Nachtruhe unterbricht. Hunger vor dem Schlafengehen am besten mit einer Handvoll Nüssen stillen. Sie liefern nicht nur Proteine und Fette, was nicht nur sättigt, sondern sie werden auch langsam verdaut, was zu einem ruhigen Schlaf führt. Außerdem enthalten Sie viel Magnesium, das unser Nervensystem beruhigt.

Sport vor dem Schlafengehen regt den Stoffwechsel an, dadurch wird die Körpertemperatur erhöht, was wiederum zu Schwierigkeiten beim Einschlafen führen kann.


2.) Schlafrhythmus

Versuche, einen regelmäßigen Schlafplan einzuhalten. Immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen und zur selben Zeit aufstehen. Dieser Rhythmus regelt die innere Uhr des Körpers an und führt zu besserem Schlaf.


3.) Alkohol, Nikotin, Koffein und elektronische Geräte vermeiden

All diese erschweren das Einschlafen.

?       Kein Alkohol oder Getränke mit Nikotin vor dem Schlafengehen trinken

?       Alle elektronischen Geräte wie Fernseher und Computer aus dem Schlafzimmer entfernen

?       1 Stunde vor dem Schlafengehen helles Licht vermeiden. Die Dunkelheit hilft dem Körper bei der Produktion von Melatonin, einem Hormon, das den Schlaf natürlich reguliert


4.) Kühl bleiben

Stell sicher, dass dein Schlafzimmer ein ruhiger, dunkler und erholsamer Raum ist, in dem es weder zu kalt noch zu warm ist

?       Bett und Kissen sollen bequem sein und deinen Körper unterstützen

?       Falls morgens deine Schulter oder Rücken schmerzen sollten, hast du nicht gut geruht, vielleicht ist es Zeit für ein neues Bett oder Bettzeug


5.) Entspannung

?       Dein Körper braucht Zeit, um sich in den Ruhezustand zu versetzen.

?       Verbringe daher die letzte Stunde vor dem Schlafengehen mit einer entspannenden Tätigkeit, z.B. ein Buch lesen oder ein warmes Bad nehmen. Getränke wie Kamillentee wirken auch entspannend


6.) Beruhigende ätherische Öle verwenden

?       Ätherische Öle wie Lavendel und Bergamot sind reich an Linanool und Linalynazetat. Das sind Zusatzstoffe, die für Ihre beruhigende Wirkung bekannt sind. Diese Öle können im Schlafzimmer diffundiert werden, um eine ruhige und friedliche Umgebung zu schaffen, perfekt für eine einholsame Nachtruhe.

?       Sie können auch äußerlich oder innerlich angewendet werden, um das Nervensystem zu beruhigen, die Entspannung zu fördern und eine erholsame Nachtruhe zu ermöglichen

?       Versuche 2 ? 4 Tropfen Lavendel oder Bergamotte ätherisches Öl in warmen Kräutertee (Kamille, Zitronengras usw.) oder ein anderes Getränk ohne Koffein zu geben und trinke es etwa 30 min vor dem Schlafengehen

?       Alternativ 2-4 Tropfen Lavendel oder Bergamotte ätherisches Öl in eine Kapsel geben und ca. 30 min vor dem Schlafengehen einnehmen. Oder 1 ? 2 Kapseln doTERRA Serenity Kapseln 30 min vor dem Schlafengehen einnehmen.

?       Mache dir ein DIYKopfkissen Spray mit Lavendel oder Serenity Öl und sprühe es vor dem Schlafengehen auf dein Kopfkissen. Die Zutaten sowie das Rezept findest du hier. 




Mehr über die ätherischen Öle kannst du hier erfahren oder lade dir mein kostenloses E-Book herunter.


Gute Nacht!